loading
Familotel amiamo > Kinderhotel Salzburg

direkt vom Hotel aus erreichbar

Familienberg Schmittenhöhe


Direkt vor der Haustür des amiamo liegt die Schmittenhöhe, der Hausberg von Zell am See. Sie gilt als Österreichs schönster Aussichtsberg mit Blick über den Zeller See und auf bis zu dreißig Dreitausender im Nationalpark Hohe Tauern. Das Wanderrevier der Spitzenklasse, für alle und jedermann, das Reportaire ist vielfältig.

Unsere
Top-Bewertungen
100%

Weiterempfehlung


Schmidolins Feuertaufe

Schmidolins Feuertaufe


Wandern – wie öde! Wenn Ihr Nachwuchs beim Stichwort „Wandern“ die Augen verdreht, wird’s Zeit für Schmidolin's Feuertaufe.

Hier müssen waghalsige Mutproben bestanden, Aufgaben gelöst und knifflige Fragen beantwortet werden, damit Drache Schmidolin das Feuerspeien erlernt.

Den Abenteuerpass gibt es bei der areitXpress Talstation und Wandern ist dann gar nicht mehr langweilig. Der Erlebnisweg ist nur eine Gondelfahrt vom amiamo entfernt.

E-Motocross Park

E-Motocross Park


0% Emission aber dafür 100 % Fahrspaß. 

Das können Motorsportfans und solche die es noch werden wollen im E-Motocross Park bei der Bergstation des areitXpress in Zell am See erleben.

Die Erwachsenen toben sich mit der KTM Freeride E Motocross aus und für die Kids stehen Oset Bikes bei der Station Schmidolins Feuerstuhl bereit. Beide Motorradtypen laufen umweltschonend mit Elektroantrieb.

Höhenpromenade

Höhenpromenade


Auf der Höhenpromenade erleben Familien und Genusswanderer ein einzigartiges Naturerlebnis. Der leicht abfallende Weg führt mit vielen Thementafeln und Aussichtsplattformen vom Gipfel der Schmittenhöhe bis zum Sonnkogel.

Für Kinder sind viele lustige Holztiere versteckt, welche mit dem Abenteuerpass am Ende ein Lösungswort ergeben. Beim Sonnkogel erwartet alle Kinder ein toller Spielplatz und natürlich eine Stärkung im Sonnkogel-Restaurant.

Anschließend geht es mit Sessellift und Gondelbahn wieder zurück ins Tal.

Speichersee Plettsaukopf

Speichersee Plettsaukopf


Beim Plettsaukopf, der als größter Speichersee auf der Schmittenhöhe gilt, dreht sich alles rund um das Thema "Familie".

Diesen erreichen Sie ganz bequem mit dem cityXpress von Zell am See und wandern gemütlich etwa 20 min durch den Wald (auch mit Kinderwagen möglich).

Dort befindet sich ein Wasserspielplatz, ein Spielschiff, eine Sandkiste und zahlreiche Sitzmöglichkeiten zum Ausruhen. Ein besonderes Highlight ist die riesige Wasserspritze.

Mystischer Wald

Mystischer Wald


Beim Themen-Wanderweg „Mystischer Wald“ entdecken Sie welche Wesen in den Pinzgauer Bergen Spuren hinterlassen haben. Schritt für Schritt erfahren Sie in Zell am See mehr über die Sagen, die diese Region prägen.

Acht Kreative Stationen für alle Sinne, wobei jede für sich ein ganz besonderes Sinneserlebnis in der Natur bietet. Begeben Sie sich mit Ihren Liebsten auf eine einzigartige Themenwanderung vom Sonnkogel zur Schmiedhofalm.

Krönender Abschluss: der Erlebnisspielplatz für die Kleinen am Ziel der Familienwanderung bei der Schmiedhofalm.

Discgolf

Discgolf


Wie beim Golf spielt man beim Discgolf aus einer Abwurfzone mit dem Ziel, mit möglichst wenig Würfen einzulochen. Statt dem Golfball fliegt eine Frisbeescheibe, die nicht in ein Loch, sondern in einen Korb fallen soll.

Der Parcours auf der Schmitten, mit 18 Körben, ist als Downhill-Parcours angelegt. Gestartet wird bei der Bergstation der Sonnkogelbahn, dann geht es auf der Sonnenalm Loch für Loch bergab. Dazwischen warten jede Menge Spannung, Nervenkitzel und spektakuläre Ausblicke.

Elisabethkapelle

Elisabethkapelle


Die Elisabeth-Kapelle wurde in den Jahren 1904/05 errichtet. 1885 kam Kaiserin Elisabeth ermals nach Zell am See.

Vor dem Bau der Schmittenhöhebahn wurden die Gäste mit dem Schmitten-Wagerl, einem Pferdegespann, über einen Reitweg auf die Schmittenhöhe gebracht. Elisabeth wollte aber nicht mit diesem transportiert werden und ging daher am 9. August 1885 um 1 Uhr nachts mit einem Bergführer aus Zell am See auf die Schmittenhöhe, um den traumhaften Sonnenaufgang zu erleben.

Mit dem Sissi-Rundweg kann der Gipfel der Schmittenhöhe in nur 30 min mit atemberaubendem Ausblick umrundet werden.

Maurerkogel Wanderung

Maurerkogel Wanderung


Der Maurergipfel ist ein benachbarter Gipfel der Schmittenhöhe.

Ein paar Minuten folgt man dem Pinzgauer Spaziergang, bis man schließlich zur Gabelung "Mauerkogel" gelangt. Ab hier folgt man der Beschilderung zum Gipfel und genießt einen traumhaften Blick auf die hohen Tauern und den Wilden Kaiser.

Auf dem Rückweg lohnt sich allemal eine Einkehr in der Hochsonnbergalm - traditionell, typisch, urig mit hauseigenen Produkten. Zurück zur Schmittenhöhe geht es dann über einen Teil des Pinzgauer Spaziergangs.

Wander Wochenprogramm

Wander Wochenprogramm


Auch wenn man gerne allein unterwegs ist – Wandern in der Gruppe mit einem ausgebildeten Wanderführer kann auch richtig Spaß machen. Dieser punktet mit Insiderwissen und nützlichen Tipps.

Am besten das Wochenprogramm studieren und sich für eine geführte Wanderung beim Gruppenausflug entscheiden. Oder gleich alle ausprobieren, es lohnt sich auf jeden Fall! Übrigens: die Teilnahme ist mit gültigem Seilbahnticket kostenlos.

Kunst am Berg

Kunst am Berg


Landschaft und Kunstgenuss vereinen, das ist auf der Schmittenhöhe mit der Galerie „Kunst am Berg" gelungen.

Kreativ gestaltete Kunstobjekte können von Natur- und Kulturbegeisterten Wanderern inmitten der schönen Berglandschaft der Schmitten bewundert werden. Das 1995 gestartete, einzigartige Projekt ist fixer Bestandteil des Zeller Hausberges. In mittlerweile fünf Symposien gestalteten Künstler mehr als 30 überdimensionale Objekte und Skulpturen.

Die Verwendung von vorrangig heimischen Materialien betont den Einklang zwischen Natur und Kultur.

Translate website

» Google Translator deaktivieren